Linux Firewall “iptables”: Doppelte Regeln entfernen

06.07.2014 at 20:51

Um mit einem kurzen Befehl aus Ihrer Linux Firewall “IPTABLES” doppelte Regeln zu entfernen, nutzen Sie diesen Befehl:

1
iptables-save | uniq | iptables-restore

Dabei werden die aktuellen Regeln ausgegeben, durch den Befehl “uniq” optimiert und dann wieder als Regeln eingelesen.

WordPress: Verbergen von Benutzernamen und ID Zuordnung (WordPress User IDs and User Names disclosure)

09.06.2014 at 17:01

Wenn man bei einer WordPress Webseite die URL “http://www.example.com/?author=1″ angibt, dann erhält man eine Liste der Artikel des entsprechenden Benutzers und seinen Namen.

Das klingt auf den ersten Blick nicht sonderlich schlimm – erlaubt jedoch die Zuordnung der Benutzernamen und das Zuordnen dieser Namen zur internen Benutzer ID.

Aber: Das zeigt auf, dass …

  1. die Benutzer-IDs generisch (fortlaufend) erzeugt werden und man dadurch herausfinden kann, wieviele Benutzer auf der WordPress Installation arbeiten
  2. eine Benutzer-ID vergeben / aktiviert ist
  3. durch die Umleitung Schwachstellen entstehen können

Diese Schwachstelle in WordPress kann durch eine Ergänzung in der .htaccess Datei gesperrt werden:

1
2
RewriteCond %{QUERY_STRING} author=\d
RewriteRule ^ /? [L,R=301]

Diese Ergänzung leitet entsprechende Anfragen auf die Startseite (bzw. das Rootverzeichnis) des Webservers um. Die Daten können auf diese Weise nicht ausgelesen werden.

Apache: “HTTP Strict Transport Security” auf Debian Server aktivieren

22.05.2014 at 23:42

Um eine SSL Verschlüsselung weiter gegen Schachstellen abzudichten, sollten Sie Ihre SL Zertifikate bzw. der Funktionsfähigkeit regelmäßig selbst überprüfen lassen. Denn neben einem gültigen und guten SSL Zertifikat gehört auch eine entsprechend gute Apache WebServer Konfiguration zum Schutzsystem Ihres Servers bzw. Ihres Systems.

Eine SSL Überprüfung können Sie z.Bsp. hier durchführen lassen:

https://sslcheck.globalsign.com

Sollte bei der Überprüfung eine Fehlermeldung wie z.Bsp. folgende angezeigt werden, dann kann Ihnen dieser Artikel helfen:

“HTTP Strict Transport Security nicht aktiviert.”

Lösung

Öffnen Sie Ihre Apache2 Konfigurationsdatei:

1
nano /etc/apache2/sites-enabled/domainname.com.conf

Fügen Sie dort im SSL Bereich (unter “VirtualHost 1.2.3.4:443″) folgende Zeile ein:

1
Header always set Strict-Transport-Security "max-age=63072000; includeSubDomains"

Speichern und schließen Sie die Datei wieder (“Strg+X” drücken) und aktivieren Sie das HTTP Header Modul im Apache:

1
a2enmod headers

Starten Sie nun Ihren Apache-WebServer neu:

1
/etc/init.d/apache2 restart

Prüfen Sie anschließend Ihren Server erneut auf die SSL Sicherheit. Ggf. müssen Sie dafür den Cache bei GlobalSign (sh. auf der o.a. Webseite bei den Ergebnissen) löschen.

Raspberry PI: UMTS Dongle von 1&1 installieren

18.05.2014 at 20:49

Vorbereitung

Der SIM Karte muss die PIN Sperre genommen werden:

  1. Die SIM Karte in ein normales, ausgeschaltetes Handy (Mobiltelefon) eingelegen
  2. Das Telefon dann einschalten und sich mit dem PIN der SIM Karte anmelden
  3. In den Sicherheitseinstellungen die PIN Sperre deaktivieren
  4. Das Telefon ausschalten und die SIM Karte entnehmen
  5. Die SIM Karte in den UMTS Stick einlegen
  6. Diesen UMTS Stick dann in das Raspberry PI per USB anstecken

Setup / Installation

Einstecken und den Befehl “lsusb” eingeben:

1
2
3
4
Bus 001 Device 002: ID 0424:9512 Standard Microsystems Corp.
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 001 Device 003: ID 0424:ec00 Standard Microsystems Corp.
Bus 001 Device 004: ID 1c9e:f000 OMEGA TECHNOLOGY

Das Gerät ist in Zeile 4 erkannt.
Im Kernel-Log wurde das Gerät “falsch” erkannt:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
usb 1-1.2: new high-speed USB device number 4 using dwc_otg
usb 1-1.2: New USB device found, idVendor=1c9e, idProduct=f000
usb 1-1.2: New USB device strings: Mfr=3, Product=2, SerialNumber=4
usb 1-1.2: Product: USB Modem
usb 1-1.2: Manufacturer: USB Modem
usb 1-1.2: SerialNumber: 1234567890ABCDEF
scsi0 : usb-storage 1-1.2:1.0
scsi 0:0:0:0: CD-ROM            USBModem Disk             2.31 PQ: 0 ANSI: 2
sr0: scsi-1 drive
cdrom: Uniform CD-ROM driver Revision: 3.20
sr 0:0:0:0: Attached scsi CD-ROM sr0

Das liegt daran, dass diese Geräte (USB Dongles) häufig für Windows Installationen bei dem ersten Erkennen durch einen PC einen USB Speicherstick simulieren und dadurch dem PC die Treiber-Software anbieten können. Nach dem Installieren der Treiber wird das Gerät dann richtig als “UMTS Modem” erkannt. Bei Linux wird diese Umweg nicht benötigt und führt daher zu diesem Erkennungsproblem des USB UMTS Sticks. Nähere Erklärungen finden Sie beim Paket: https://packages.debian.org/de/sid/usb-modeswitch

Aus dem oberen Grund wird das Paket “usb-modeswitch” benötigt:

1
apt-get install usb_modeswitch

Nun das Raspberry Pi einfach rebooten:

1
reboot

Nach dem Neustart ist im Kernel Log das richtige Gerät erkannt:

1
dmesg

… zeigt das aktuelle Boot-Log an:

1
2
3
4
usb 1-1.2: generic converter now attached to ttyUSB0
usbserial: USB Serial Driver core
usbcore: registered new interface driver option
USB Serial support registered for GSM modem (1-port)

Den UMTS Dongle aus dem USB Anschluss ziehen, ein paar Sekunden warten und wieder in den USB Anschluss einstecken.
Linux erkennt den UMTS Stick jetzt. Das kann mit dem Befehl “lsusb” überprüft werden:

Bus 001 Device 008: ID 1c9e:9605 OMEGA TECHNOLOGY

Wichtig ist die kleine (aber entscheidende Änderung) in der ID:
“1c9e:f000″ in “1c9e:9605″

Die Datei “/etc/wvdial.conf” bearbeiten:

nano /etc/wvdial.conf
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
[Dialer Defaults]
Phone =
Username =
Password =
New PPPD = yes
 
[Dialer umts]
Modem = /dev/ttyUSB1
ISDN = off
Modem Type = USB Modem
Baud = 115200
Init1 = ATZ
Init2 = ATQ0 V1 E1 S0=0 &C1 &D2 +FCLASS=0
Init3 = AT+CGDCONT=1,"IP","web.vodafone.de"
Phone = *99#
Dial Prefix =
Dial Attempts = 5
Dial Command = ATM1L3DT
Ask Password = off
Password = vodafone
Username = vodafone
Auto Reconnect = on
Abort on Busy = off
Carrier Check = on
Check Def Route = on
Abort on No Dialtone = on
Stupid Mode = off
Idle Seconds = 0
Auto DNS = on

Die Datei speichern und den Editor beenden (per “Strg+X”).

VirtualMin & WebMin: Sicherheit von SSL im Apache erhöhen

09.04.2014 at 22:22

Es ist als Inhaber von SSL Zertifikaten auch wichtig, diese regelmäßig selbst zu prüfen.
Eine Möglichkeit ist der SSL Checker von GlobalSign:

https://sslcheck.globalsign.com

Dort geben Sie in das Feld den zu prüfenden Domainnamen ein, klicken auf “Abfrage” und warten.

Sollte dabei z.Bsp. die folgende Fehlermeldung erscheinen, dann hilft Ihnen dieser Artikel weiter.

“SSL Sitzungen könnten durch BEAST Attacken angreifbar werden.”

Lösung

Öffnen Sie die entsprechende .conf-Datei:

1
nano /etc/apache2/sites-available/domainname.com.conf

und fügen Sie dort folgende Zeilen ein:

1
2
SSLHonorCipherOrder     On
SSLCipherSuite          ECDHE-RSA-AES256-SHA384:AES256-SHA256:AES256-SHA256:RC4:HIGH:!MD5:!SSLv2:!ADH:!aNULL:!eNULL:!NULL:!DH:!ADH:!EDH:!AESGCM

Beispiel einer ergänzten .conf-Datei (= “Apache Configfile”):

1
2
3
4
5
6
SSLEngine on
SSLCertificateFile /home/domainname/www.domainname.com.crt
SSLCertificateKeyFile /home/domainname/www.domainname.com.key
SSLCACertificateFile /home/domainname/www.domainname.com.ca
SSLHonorCipherOrder On
SSLCipherSuite ECDHE-RSA-AES256-SHA384:AES256-SHA256:AES256-SHA256:RC4:HIGH:!MD5:!SSLv2:!ADH:!aNULL:!eNULL:!NULL:!DH:!ADH:!EDH:!AESGCM

Danach muss der Apache-Webserver neu gestartet werden:

1
/etc/init.d/apache restart

Jetzt (anschließend) bitte das SSL Zertifikat bzw. die Funktionssicherheit nochmals prüfen:

https://sslcheck.globalsign.com

WordPress: Automatische Zeilenumbrüche verhindern (<p> und <br>)

08.03.2014 at 8:11

WordPress ergänzt nur allzu gerne den HTML Code einer Seite oder eines Artikels mit Zeilenumbrüchen und Absätzen. Im Großteil der Fälle mag diese Technik entweder unbemerkt oder gar hilfreich sein – es gibt aber auch Seiten, auf denen dieses Verhalten stört.

Um dieses Verhalten in WordPress zu deaktivieren, fügen Sie die folgenden beiden Zeilen einfach in die “functions.php” in Ihrem Layout (“theme”) ein:

1
2
remove_filter("the_content", "wpautop");
remove_filter("the_excerpt", "wpautop");

lowriter: “Error: Please reverify input parameters…”

27.02.2014 at 20:03

Beim Ausführen des Programmes “lowriter”, auch im “– headless” Modus, erhalten Sie die folgende Fehlermeldung:

Error: Please reverify input parameters...

Die Ursache liegt häufig in Pfadangaben für die Dateien. “lowriter” kann mit Pfaden (absoluten Pfaden) derzeit nicht umgehen.

Lösung:

Schreiben Sie Ihre lowriter-Befehle um. Aus

lowriter --headless --convert-to pdf --outdir /path/to/file/test.doc /path/to/file/test.odt

machen Sie

cd /path/to/file/; lowriter --headless --convert-to pdf --outdir test.doc test.odt

un schon kann “lowriter” Ihre Datei erstellen.

OpenOffice: Headless Version unter Linux installieren (OpenOffice ohne graphische Oberfläche)

31.07.2013 at 21:01

Um den OpenOffice Writer (als Beispiel) auf einem Linux-Server (hier: Debian 7 “wheezy”) ohne graphische Oberfläche (GUI / X-Server) zu installieren, nutzen Sie folgenden Befehl:

apt-get install --no-install-recommends openoffice.org-writer

Wenn Sie einverstanden sind, stimmen Sie den angezeigten Paketen zu:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
Die folgenden zusätzlichen Pakete werden installiert:
  fonts-opensymbol libcairo2 libcmis-0.2-0 libcroco3 libdatrie1 libexttextcat-data libexttextcat0 libgdk-pixbuf2.0-0 libgdk-pixbuf2.0-common libgraphite2-2.0.0 libgstreamer-plugins-base0.10-0 libgstreamer0.10-0 libhunspell-1.3-0
  libhyphen0 libicu48 libjasper1 libmhash2 libmythes-1.2-0 libnspr4 libnss3 liborc-0.4-0 libpango1.0-0 libpixman-1-0 libraptor2-0 librasqal3 librdf0 libreoffice-base-core libreoffice-common libreoffice-core libreoffice-style-galaxy
  libreoffice-writer librsvg2-2 libthai-data libthai0 libwpd-0.9-9 libwpg-0.2-2 libwps-0.2-2 libxcb-render0 libxcb-shm0 libxft2 libxrandr2 libxslt1.1 libyajl2 uno-libs3 ure
Vorgeschlagene Pakete:
  libvisual-0.4-plugins gstreamer-codec-install gnome-codec-install gstreamer0.10-tools gstreamer0.10-plugins-base libjasper-runtime ttf-baekmuk ttf-arphic-gbsn00lp ttf-arphic-bsmi00lp ttf-arphic-gkai00mp ttf-arphic-bkai00mp
  raptor2-utils rasqal-utils librdf-storage-postgresql librdf-storage-mysql librdf-storage-sqlite redland-utils libreoffice-base libreoffice-style-hicontrast libreoffice-style-tango libreoffice-style-crystal libreoffice-style-oxygen
  libreoffice-gcj librsvg2-bin
Empfohlene Pakete:
  hunspell-en-us hunspell-dictionary myspell-dictionary xfonts-mathml libreoffice-filter-binfilter default-jre gcj-jre java-gcj-compat openjdk-6-jre openjdk-7-jre sun-java5-jre sun-java6-jre java5-runtime jre libreoffice-java-common
  libreoffice-emailmerge libreoffice-math librsvg2-common
Die folgenden NEUEN Pakete werden installiert:
  fonts-opensymbol libcairo2 libcmis-0.2-0 libcroco3 libdatrie1 libexttextcat-data libexttextcat0 libgdk-pixbuf2.0-0 libgdk-pixbuf2.0-common libgraphite2-2.0.0 libgstreamer-plugins-base0.10-0 libgstreamer0.10-0 libhunspell-1.3-0
  libhyphen0 libicu48 libjasper1 libmhash2 libmythes-1.2-0 libnspr4 libnss3 liborc-0.4-0 libpango1.0-0 libpixman-1-0 libraptor2-0 librasqal3 librdf0 libreoffice-base-core libreoffice-common libreoffice-core libreoffice-style-galaxy
  libreoffice-writer librsvg2-2 libthai-data libthai0 libwpd-0.9-9 libwpg-0.2-2 libwps-0.2-2 libxcb-render0 libxcb-shm0 libxft2 libxrandr2 libxslt1.1 libyajl2 openoffice.org-writer uno-libs3 ure
0 aktualisiert, 46 neu installiert, 0 zu entfernen und 1 nicht aktualisiert.
Es müssen 73,2 MB an Archiven heruntergeladen werden.
Nach dieser Operation werden 302 MB Plattenplatz zusätzlich benutzt.
Möchten Sie fortfahren [J/n] ?

Die Installation dauert (abhängig von der Downloadgeschwindigkeit) nicht sehr lange.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
127
128
129
130
131
132
133
134
135
136
137
138
139
140
141
142
143
144
145
146
147
148
149
150
151
152
153
154
155
156
157
158
159
160
161
162
163
164
165
166
167
168
169
170
171
172
173
174
175
176
177
178
179
180
181
182
183
184
185
186
187
188
189
190
191
192
193
194
195
Holen: 1 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libpixman-1-0 amd64 0.26.0-4 [427 kB]
Holen: 2 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libxcb-render0 amd64 1.8.1-2+deb7u1 [18,6 kB]
Holen: 3 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libxcb-shm0 amd64 1.8.1-2+deb7u1 [10,4 kB]
Holen: 4 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libcairo2 amd64 1.12.2-3 [912 kB]
Holen: 5 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libcroco3 amd64 0.6.6-2 [134 kB]
Holen: 6 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libdatrie1 amd64 0.2.5-3 [28,6 kB]
Holen: 7 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libjasper1 amd64 1.900.1-13 [159 kB]
Holen: 8 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libgdk-pixbuf2.0-common all 2.26.1-1 [497 kB]
Holen: 9 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libgdk-pixbuf2.0-0 amd64 2.26.1-1 [207 kB]
Holen: 10 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libgstreamer0.10-0 amd64 0.10.36-1.2 [1.745 kB]
Holen: 11 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main liborc-0.4-0 amd64 1:0.4.16-2 [179 kB]
Holen: 12 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libgstreamer-plugins-base0.10-0 amd64 0.10.36-1.1 [1.019 kB]
Holen: 13 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libhunspell-1.3-0 amd64 1.3.2-4 [174 kB]
Holen: 14 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libicu48 amd64 4.8.1.1-12 [4.734 kB]
Holen: 15 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libnspr4 amd64 2:4.9.2-1 [140 kB]
Holen: 16 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libnss3 amd64 2:3.14.3-1 [1.063 kB]
Holen: 17 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libthai-data all 0.1.18-2 [154 kB]
Holen: 18 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libthai0 amd64 0.1.18-2 [42,3 kB]
Holen: 19 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libxft2 amd64 2.3.1-1 [61,0 kB]
Holen: 20 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libpango1.0-0 amd64 1.30.0-1 [461 kB]
Holen: 21 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main fonts-opensymbol all 2:102.2+LibO3.5.4+dfsg2-0+deb7u2 [132 kB]
Holen: 22 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libcmis-0.2-0 amd64 0.1.0-1+b1 [56,3 kB]
Holen: 23 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libexttextcat-data all 3.2.0-2 [168 kB]
Holen: 24 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libexttextcat0 amd64 3.2.0-2 [17,1 kB]
Holen: 25 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libgraphite2-2.0.0 amd64 1.1.3-1 [61,4 kB]
Holen: 26 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libhyphen0 amd64 2.8.3-2 [25,5 kB]
Holen: 27 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libmythes-1.2-0 amd64 2:1.2.2-1 [8.756 B]
Holen: 28 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libxrandr2 amd64 2:1.3.2-2+deb7u1 [33,0 kB]
Holen: 29 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libxslt1.1 amd64 1.1.26-14.1 [254 kB]
Holen: 30 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main uno-libs3 amd64 3.5.4+dfsg2-0+deb7u2 [617 kB]
Holen: 31 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main ure amd64 3.5.4+dfsg2-0+deb7u2 [2.027 kB]
Holen: 32 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libyajl2 amd64 2.0.4-2 [24,8 kB]
Holen: 33 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libraptor2-0 amd64 2.0.8-2 [201 kB]
Holen: 34 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libmhash2 amd64 0.9.9.9-1.1 [106 kB]
Holen: 35 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main librasqal3 amd64 0.9.29-1 [245 kB]
Holen: 36 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main librdf0 amd64 1.0.15-1+b1 [129 kB]
Holen: 37 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main librsvg2-2 amd64 2.36.1-1 [254 kB]
Holen: 38 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libreoffice-core amd64 1:3.5.4+dfsg2-0+deb7u2 [28,5 MB]
Holen: 39 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libreoffice-style-galaxy all 1:3.5.4+dfsg2-0+deb7u2 [1.672 kB]
Holen: 40 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libreoffice-common all 1:3.5.4+dfsg2-0+deb7u2 [18,6 MB]
Holen: 41 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libreoffice-base-core amd64 1:3.5.4+dfsg2-0+deb7u2 [686 kB]
Holen: 42 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libwpd-0.9-9 amd64 0.9.4-3 [378 kB]
Holen: 43 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libwpg-0.2-2 amd64 0.2.1-1 [92,7 kB]
Holen: 44 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libwps-0.2-2 amd64 0.2.7-1 [201 kB]
Holen: 45 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main libreoffice-writer amd64 1:3.5.4+dfsg2-0+deb7u2 [6.383 kB]
Holen: 46 http://ftp.de.debian.org/debian/ wheezy/main openoffice.org-writer all 1:3.4.0~ooo340m1-7 [122 kB]
Es wurden 73,2 MB in 52 s geholt (1.396 kB/s).
Extrahiere Vorlagen aus Paketen: 100%
Vormals nicht ausgewähltes Paket libpixman-1-0:amd64 wird gewählt.
(Lese Datenbank ... 93753 Dateien und Verzeichnisse sind derzeit installiert.)
Entpacken von libpixman-1-0:amd64 (aus .../libpixman-1-0_0.26.0-4_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libxcb-render0:amd64 wird gewählt.
Entpacken von libxcb-render0:amd64 (aus .../libxcb-render0_1.8.1-2+deb7u1_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libxcb-shm0:amd64 wird gewählt.
Entpacken von libxcb-shm0:amd64 (aus .../libxcb-shm0_1.8.1-2+deb7u1_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libcairo2:amd64 wird gewählt.
Entpacken von libcairo2:amd64 (aus .../libcairo2_1.12.2-3_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libcroco3:amd64 wird gewählt.
Entpacken von libcroco3:amd64 (aus .../libcroco3_0.6.6-2_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libdatrie1:amd64 wird gewählt.
Entpacken von libdatrie1:amd64 (aus .../libdatrie1_0.2.5-3_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libjasper1:amd64 wird gewählt.
Entpacken von libjasper1:amd64 (aus .../libjasper1_1.900.1-13_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libgdk-pixbuf2.0-common wird gewählt.
Entpacken von libgdk-pixbuf2.0-common (aus .../libgdk-pixbuf2.0-common_2.26.1-1_all.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libgdk-pixbuf2.0-0:amd64 wird gewählt.
Entpacken von libgdk-pixbuf2.0-0:amd64 (aus .../libgdk-pixbuf2.0-0_2.26.1-1_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libgstreamer0.10-0:amd64 wird gewählt.
Entpacken von libgstreamer0.10-0:amd64 (aus .../libgstreamer0.10-0_0.10.36-1.2_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket liborc-0.4-0:amd64 wird gewählt.
Entpacken von liborc-0.4-0:amd64 (aus .../liborc-0.4-0_1%3a0.4.16-2_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libgstreamer-plugins-base0.10-0:amd64 wird gewählt.
Entpacken von libgstreamer-plugins-base0.10-0:amd64 (aus .../libgstreamer-plugins-base0.10-0_0.10.36-1.1_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libhunspell-1.3-0:amd64 wird gewählt.
Entpacken von libhunspell-1.3-0:amd64 (aus .../libhunspell-1.3-0_1.3.2-4_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libicu48:amd64 wird gewählt.
Entpacken von libicu48:amd64 (aus .../libicu48_4.8.1.1-12_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libnspr4:amd64 wird gewählt.
Entpacken von libnspr4:amd64 (aus .../libnspr4_2%3a4.9.2-1_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libnss3:amd64 wird gewählt.
Entpacken von libnss3:amd64 (aus .../libnss3_2%3a3.14.3-1_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libthai-data wird gewählt.
Entpacken von libthai-data (aus .../libthai-data_0.1.18-2_all.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libthai0:amd64 wird gewählt.
Entpacken von libthai0:amd64 (aus .../libthai0_0.1.18-2_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libxft2:amd64 wird gewählt.
Entpacken von libxft2:amd64 (aus .../libxft2_2.3.1-1_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libpango1.0-0:amd64 wird gewählt.
Entpacken von libpango1.0-0:amd64 (aus .../libpango1.0-0_1.30.0-1_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket fonts-opensymbol wird gewählt.
Entpacken von fonts-opensymbol (aus .../fonts-opensymbol_2%3a102.2+LibO3.5.4+dfsg2-0+deb7u2_all.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libcmis-0.2-0 wird gewählt.
Entpacken von libcmis-0.2-0 (aus .../libcmis-0.2-0_0.1.0-1+b1_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libexttextcat-data wird gewählt.
Entpacken von libexttextcat-data (aus .../libexttextcat-data_3.2.0-2_all.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libexttextcat0 wird gewählt.
Entpacken von libexttextcat0 (aus .../libexttextcat0_3.2.0-2_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libgraphite2-2.0.0 wird gewählt.
Entpacken von libgraphite2-2.0.0 (aus .../libgraphite2-2.0.0_1.1.3-1_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libhyphen0 wird gewählt.
Entpacken von libhyphen0 (aus .../libhyphen0_2.8.3-2_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libmythes-1.2-0 wird gewählt.
Entpacken von libmythes-1.2-0 (aus .../libmythes-1.2-0_2%3a1.2.2-1_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libxrandr2:amd64 wird gewählt.
Entpacken von libxrandr2:amd64 (aus .../libxrandr2_2%3a1.3.2-2+deb7u1_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libxslt1.1:amd64 wird gewählt.
Entpacken von libxslt1.1:amd64 (aus .../libxslt1.1_1.1.26-14.1_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket uno-libs3 wird gewählt.
Entpacken von uno-libs3 (aus .../uno-libs3_3.5.4+dfsg2-0+deb7u2_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket ure wird gewählt.
Entpacken von ure (aus .../ure_3.5.4+dfsg2-0+deb7u2_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libyajl2 wird gewählt.
Entpacken von libyajl2 (aus .../libyajl2_2.0.4-2_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libraptor2-0 wird gewählt.
Entpacken von libraptor2-0 (aus .../libraptor2-0_2.0.8-2_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libmhash2 wird gewählt.
Entpacken von libmhash2 (aus .../libmhash2_0.9.9.9-1.1_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket librasqal3 wird gewählt.
Entpacken von librasqal3 (aus .../librasqal3_0.9.29-1_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket librdf0 wird gewählt.
Entpacken von librdf0 (aus .../librdf0_1.0.15-1+b1_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket librsvg2-2:amd64 wird gewählt.
Entpacken von librsvg2-2:amd64 (aus .../librsvg2-2_2.36.1-1_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libreoffice-core wird gewählt.
Entpacken von libreoffice-core (aus .../libreoffice-core_1%3a3.5.4+dfsg2-0+deb7u2_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libreoffice-style-galaxy wird gewählt.
Entpacken von libreoffice-style-galaxy (aus .../libreoffice-style-galaxy_1%3a3.5.4+dfsg2-0+deb7u2_all.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libreoffice-common wird gewählt.
Entpacken von libreoffice-common (aus .../libreoffice-common_1%3a3.5.4+dfsg2-0+deb7u2_all.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libreoffice-base-core wird gewählt.
Entpacken von libreoffice-base-core (aus .../libreoffice-base-core_1%3a3.5.4+dfsg2-0+deb7u2_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libwpd-0.9-9 wird gewählt.
Entpacken von libwpd-0.9-9 (aus .../libwpd-0.9-9_0.9.4-3_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libwpg-0.2-2 wird gewählt.
Entpacken von libwpg-0.2-2 (aus .../libwpg-0.2-2_0.2.1-1_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libwps-0.2-2 wird gewählt.
Entpacken von libwps-0.2-2 (aus .../libwps-0.2-2_0.2.7-1_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket libreoffice-writer wird gewählt.
Entpacken von libreoffice-writer (aus .../libreoffice-writer_1%3a3.5.4+dfsg2-0+deb7u2_amd64.deb) ...
Vormals nicht ausgewähltes Paket openoffice.org-writer wird gewählt.
Entpacken von openoffice.org-writer (aus .../openoffice.org-writer_1%3a3.4.0~ooo340m1-7_all.deb) ...
Trigger für fontconfig werden verarbeitet ...
Trigger für man-db werden verarbeitet ...
Trigger für shared-mime-info werden verarbeitet ...
Trigger für mime-support werden verarbeitet ...
libpixman-1-0:amd64 (0.26.0-4) wird eingerichtet ...
libxcb-render0:amd64 (1.8.1-2+deb7u1) wird eingerichtet ...
libxcb-shm0:amd64 (1.8.1-2+deb7u1) wird eingerichtet ...
libcairo2:amd64 (1.12.2-3) wird eingerichtet ...
libcroco3:amd64 (0.6.6-2) wird eingerichtet ...
libdatrie1:amd64 (0.2.5-3) wird eingerichtet ...
libjasper1:amd64 (1.900.1-13) wird eingerichtet ...
libgdk-pixbuf2.0-common (2.26.1-1) wird eingerichtet ...
libgdk-pixbuf2.0-0:amd64 (2.26.1-1) wird eingerichtet ...
libgstreamer0.10-0:amd64 (0.10.36-1.2) wird eingerichtet ...
liborc-0.4-0:amd64 (1:0.4.16-2) wird eingerichtet ...
libgstreamer-plugins-base0.10-0:amd64 (0.10.36-1.1) wird eingerichtet ...
libhunspell-1.3-0:amd64 (1.3.2-4) wird eingerichtet ...
libicu48:amd64 (4.8.1.1-12) wird eingerichtet ...
libnspr4:amd64 (2:4.9.2-1) wird eingerichtet ...
libnss3:amd64 (2:3.14.3-1) wird eingerichtet ...
libthai-data (0.1.18-2) wird eingerichtet ...
libthai0:amd64 (0.1.18-2) wird eingerichtet ...
libxft2:amd64 (2.3.1-1) wird eingerichtet ...
libpango1.0-0:amd64 (1.30.0-1) wird eingerichtet ...
fonts-opensymbol (2:102.2+LibO3.5.4+dfsg2-0+deb7u2) wird eingerichtet ...
libcmis-0.2-0 (0.1.0-1+b1) wird eingerichtet ...
libexttextcat-data (3.2.0-2) wird eingerichtet ...
libexttextcat0 (3.2.0-2) wird eingerichtet ...
libgraphite2-2.0.0 (1.1.3-1) wird eingerichtet ...
libhyphen0 (2.8.3-2) wird eingerichtet ...
libmythes-1.2-0 (2:1.2.2-1) wird eingerichtet ...
libxrandr2:amd64 (2:1.3.2-2+deb7u1) wird eingerichtet ...
libxslt1.1:amd64 (1.1.26-14.1) wird eingerichtet ...
uno-libs3 (3.5.4+dfsg2-0+deb7u2) wird eingerichtet ...
ure (3.5.4+dfsg2-0+deb7u2) wird eingerichtet ...
libyajl2 (2.0.4-2) wird eingerichtet ...
libraptor2-0 (2.0.8-2) wird eingerichtet ...
libmhash2 (0.9.9.9-1.1) wird eingerichtet ...
librasqal3 (0.9.29-1) wird eingerichtet ...
librdf0 (1.0.15-1+b1) wird eingerichtet ...
librsvg2-2:amd64 (2.36.1-1) wird eingerichtet ...
libwpd-0.9-9 (0.9.4-3) wird eingerichtet ...
libwpg-0.2-2 (0.2.1-1) wird eingerichtet ...
libwps-0.2-2 (0.2.7-1) wird eingerichtet ...
libreoffice-style-galaxy (1:3.5.4+dfsg2-0+deb7u2) wird eingerichtet ...
libreoffice-common (1:3.5.4+dfsg2-0+deb7u2) wird eingerichtet ...
Trigger für libreoffice-common werden verarbeitet ...
javaldx: Could not find a Java Runtime Environment!
Please ensure that a JVM and the package libreoffice-java-common is installed.
If it is already installed then try removing ~/.libreoffice/3/user/config/javasettings_Linux_*.xml
libreoffice-core (1:3.5.4+dfsg2-0+deb7u2) wird eingerichtet ...
libreoffice-base-core (1:3.5.4+dfsg2-0+deb7u2) wird eingerichtet ...
libreoffice-writer (1:3.5.4+dfsg2-0+deb7u2) wird eingerichtet ...
openoffice.org-writer (1:3.4.0~ooo340m1-7) wird eingerichtet ...

Sicherheit: FritzBox sendet Daten an AVM

14.07.2013 at 19:01

Auch die FritzBox (Hersteller ist AVM) sendet teilweise Daten an die AVM-Server.
Diese Option müssen Sie (leider) manuell deaktivieren, denn sie ist im Standard aktiv:

  1. Öffnen Sie die passende Seite auf Ihrer FritzBox:

    http://fritz.box/login.lua?page=/services.lua

  2. Melden Sie sich mit Ihrem Passwort an
  3. Ihnen wird die folgende Webseite angezeigt.
    Deaktivieren Sie die beiden oberen Optionen und wählen Sie “nicht senden” beim Fehlerbericht:

  1. Klicken Sie auf “Übernehmen”

 

NetBeans: Fehler bei Verbindung mit einem Remote Server (FTP,FTPS)

14.07.2013 at 9:02

Wenn Ihnen NetBeans (hier in Version 7.3.1) beim Verbinden zu Ihrem Remote Server anzeigt, dass die Verbindung nicht hergestellt werden konnte und dass dieses ggf. mit der Windows Firewall zu tun hat, dann kann Ihnen diese kurze Anleitung helfen.

Auch wenn Sie eine andere Firewall nutzen (z.Bsp. Outpost) erhalten Sie diese Fehlermeldung. Trotz aller erlaubten Zugriffsrechte über SSH und FTP auf den Remote Server.

Das Problem ist die Verbindung von Java über TCP V6 und (sollte es nicht funktionieren) über TCP V4. Diese Mischung und deren Fehler führen zu der angezeigten Fehlermeldung.

Um (über den NetBeans Start) Java die TCP V6 Verbindung zu verbieten, ändern Sie die Config-Datei:

  1. Schließen Sie ggf. das NetBeans-Programm
  2. Öffnen Sie diese Datei:
    C:\Program Files\NetBeans 7.3.1\etc\netbeans.conf
  3. Benutzen Sie bei Windows (sollten Sie gefragt werden) Wordpad
  4. Suchen Sie die folgende Zeile
    netbeans_default_options="-J-client -J-Xss2m -J-Xms32m -J-XX:PermSize=32m -J-Dapple.laf.useScreenMenuBar=true -J-Dapple.awt.graphics.UseQuartz=true -J-Dsun.java2d.noddraw=true -J-Dsun.java2d.dpiaware=true -J-Dsun.zip.disableMemoryMapping=true"
  5. … und ergänzen Sie diese am Ende (vor dem schließenden “) mit folgenem Text:
    -J-Djava.net.preferIPv4Stack=true
  6. Speichern und schließen Sie die Datei
  7. Starten Sie NetBeans erneut

Dieser Bug wurde bei NetBeans bereits erkannt/gemeldet und kann dier verfolgt werden: https://netbeans.org/bugzilla/show_bug.cgi?id=200826